Einsatz wurde mit Erfolg belohnt

Rhode Lienz: Neue Mitglieder in Verwaltungsrat und GPK wurden einstimmig gewählt

46 Personen, rund 39 Prozent der Stimmberechtigten, folgten am Freitag, 21. März der Einladung der Rhode Lienz zur Bürgerversammlung in der Turnhalle. Alle Anträge wurden vom Stimmvolk einstimmig und diskussionslos gutgeheissen. Die Jahresrechnung schliesst mit einem Aufwandüberschuss von Fr. 80‘014.45, ein Minus wird auch für das Jahr 2014 budgetiert.

Erwin Egeter hielt in seinem Jahresbericht Rückblick auf ein sehr intensives Jahr mit insgesamt 26 Sitzungen. Neben den ordentlichen Geschäften hatte der Neubau der Altersgerechten Wohnungen sowie der Sicherheitsholzschlag am Lienzbach die Räte während des Jahres auf Trab gehalten. Der Einsatz hat sich gelohnt, ist doch zum ersten der Neubau kosten- und terminmässig auf einem guten Weg, am 6. April wird ein Tag der offenen Türe durchgeführt und ab Mitte Mai sollen die Wohnungen bezugsbereit sein. Und zum zweiten wird die zweite Seillinie an der Böschung des Lienzbaches zurzeit ausgeführt. Die Gefahr von Verklausungen und Holzeintrag bei einem Hochwasser wird damit minimiert, was für das Dorf Lienz einen nicht unerheblichen Sicherheitsfaktor darstellt.

Anträge einstimmig gutgeheissen
Ein Negativ-Ergebnis von 67‘000 Franken war für das Jahr 2013 von vornherein budgetiert. Wie Rhodmeister Erwin Egeter den Bürgern/innen ausführte, musste infolge Mehrausgaben in der Forstwirtschaft sowie höheren Ausgaben beim Unterhalt des bestehenden Mehrfamilienhaus schlussendlich ein Verlust von rund 80‘000 Franken verzeichnet werden. Mit einem budgetierten Verlust von 52‘900 Franken wird auch im laufenden Jahr gerechnet. Grund dafür seien vor allem notwendige Unterhaltsarbeiten am Mehrfamilienhaus. Die Bürger/innen hiessen die Anträge des GPK-Präsidenten Othmar Heeb zur Genehmigung der Rechnung 2013 und des Voranschlags 2014 einstimmig gut.
Die Rhode Lienz leistete im vergangenen Jahr rund 31‘500 Franken an gemeinnützige und kulturelle Aufgaben im öffentlichen Interesse. Dabei wurde der jährliche Altersausflug genauso unterstützt wie die bestandene Lehrabschlussprüfung von acht frischgebackenen Berufsleuten. Die Waldräumung wird im laufenden Jahr am 14. bzw. 21. Juni durchgeführt. 

Neue Mitglieder gewählt
Infolge von zwei Rücktritten mussten Ersatzwahlen für die laufende Amtsdauer durchgeführt werden. Hans Engler gehörte seit 2001 der Geschäftsprüfungskommission an und trat auf Ende März 2014 aus persönlichen Gründen zurück. Sein Einsatz wurde mit einem Präsent verdankt. Aus familiären Gründen hatte sich auch der bisherige Verwaltungsrat Rainer Heeb zum Rücktritt entschlossen. Er hat sich jedoch bereit erklärt, das weniger zeitintensive Amt als Mitglied der GPK zu bekleiden und bleibt der Rhode Lienz somit erhalten. Die Vakanz im Verwaltungsrat wird neu vom bisherigen GPK-Präsidenten Othmar Heeb besetzt. Als drittes GPK-Mitglied wurde Rico Heeb gewählt.


neugewaehlte Ratsmitglieder
Rhodmeister Erwin Egeter (rechts) hiess die neugewählten Ratsmitglieder willkommen: v.l. Rico Heeb (GPK), Othmar Heeb (Verwaltungsrat), Rainer Heeb (GPK).


Eindrücklicher Film zum Schluss

Nach dem Nachtessen zeigte Erwin Egeter einen sehr eindrücklichen Film über die ökologischen und wirtschaftlichen Folgen des Vulkanausbruchs Eyiafijallajökull, Island im Jahre 2010. Der Vulkanausbruch legte damals den Flugverkehr Europas für einige Tage lahm, doch für Ölafur Eggertsson, der mit seiner Familie unmittelbar am Fusse des Vulkans lebt, stand die ganze Existenz auf dem Spiel. Der Film zeigt, wie es der Familie mit Hilfe von Freiwilligen gelingt, Hof und Felder von der dicken Ascheschicht zu befreien und ein neues Leben aufzubauen.

 

Text und Bilder: Heidy Frei   zurück