Aktuell  |  Info  |  Verwaltung  |  Grundeigentum  |  Immobilien  |  Forst  |  Land und Leute  |  Geschichte  |  Archiv  |  Links

Die Rhode Lienz übernahm gemeinsam mit der Dorfgemeinschaft Lienz eine Patenschaft beim neu entstandenen Europa-Rundweg auf dem Hohen Kasten.

Mehrfamilienhäuser als gute Einnahmequelle

 

Rhode Lienz: Am Freitag, 16. März um 19.30 Uhr begrüsst der Rhodsverwaltungsrat die Bürgerinnen und Bürger der Rhode Lienz zur Bürgerversammlung in der Turnhalle der Schule Lienz. Im Anschluss an die Versammlung wird über das Windenergie-Projekt in Oberegg (AI) referiert.

 

Der Rhodmeister Andreas Göldi kann der Versammlung ein überaus positives Rechnungsergebnis präsentieren. Die Rechnung schliesst mit einem Ertragsüberschuss von rund 72'702.70 Franken ab, budgetiert war ein Aufwandüberschuss von 4'700 Franken. Wie es in seinem Jahresbericht heisst, ist das positive Ergebnis einmal mehr der guten Ertragslage der beiden Mehrfamilienhäuser zuzuschreiben. Trotz ausserordentlichen Abschreibungen schloss die Liegenschaftsrechnung mit einem Reingewinn von über 150'000 Franken ab. Ein positives Rechnungsergebnis wird auch im laufenden Rechnungsjahr erwartet, es ist ein Plus von 29'950 Franken budgetiert.

Um die Unwetterschäden von Anfang September 2017 zu beheben, musste ein Projekt ausgearbeitet werden. Die Kosten für die Instandstellungen der Tannmoos-Bützelstrasse belaufen sich auf rund 80'000 Franken, wovon vom Kanton St. Gallen 50 Prozent übernommen werden. Die restlichen Kosten tragen je zur Hälfte die Stadt Altstätten und die Rhode Lienz.

Zum festen Terminkalender der Rhode gehören nach wie vor die Waldräumung, die dieses Jahr am 7. April durchgeführt wird, die Grünzeugsammlung (3. November) und die Christbaumabgabe.

Die Verwaltung der Rhode Lienz freut sich auf eine rege Beteiligung des Stimmvolkes an der Bürgerversammlung. Nach der Behandlung der Traktanden sind die Bürgerinnen und Bürger zu einem Z‘nacht eingeladen. Anschliessend berichtet Dr. Valentin Gerig, VR-Mitglied der Appenzeller Wind AG über den geplanten Bau der beiden Windenergie-Anlagen in Oberegg.

 

Text: Heidy Frei (fr)