Aktuell  |  Info  |  Verwaltung  |  Grundeigentum  |  Immobilien  |  Forst  |  Land und Leute  |  Geschichte  |  Archiv  |  Links

Alle Wände in den Wohnräumen sind nun fertig isoliert und mit Gipsplatten versehen, sodass die Schall- und Wärmeisolierung gegeben ist. Alle Unterlagsböden sind verlegt und der Beton hat nun Zeit um auszutrocknen. Dank der Heizung und dem Einbau der Hauseingangstüre ist der Bau jetzt nicht mehr auf Durchzug gestellt, die Arbeiten gehen vielmehr bei angenehmer Raumtemperatur weiter. Elektro- und Wasserinstallationen sind bereits weit fortgeschritten und auch der Lift ist eingebaut.

 

An den Aussenwänden fehlt nach wie vor die Fassadenverkleidung. Eigentlich war hier geplant, eine Holzfassade zu montieren. Die Besichtigung vergleichbarer Objekte führte dem Rat allerdings schnell die Risiken einer solchen Lösung vor Augen (möglicher Verzug der Fassadenbretter aufgrund der Witterungsbedingungen). Deshalb entschloss der Rat, sich nochmals eingehend mit diesem Thema zu beschäftigen, um für das altersgerechte Mehrfamilienhaus eine geeignete und möglichst nachhaltige Fassadengestaltung zu wählen.

 

Text/Bilder: Heidy Frei